Patienteninformationen

Northeim | Zur Praxis

Der Graue Star und seine Behandlung

Die Augenlinse hat die Größe eines Dragees und kann sich etwa bis zum 60. Lebensjahr durch Änderung ihrer Krümmung auf die jeweilige Entfernung des angeschauten Gegenstandes einstellen.
Bei altersbedingten Störungen des Stoffwechsels der Linse oder auch durch äußere Einflüsse wie z.B. UV-Strahlen oder Medikamente kann sich das sonst durchsichtige Linsenmaterial eintrüben. Diese Veränderung bezeichnet man als Grauen Star oder „Katarakt“.

Mehr erfahren

Glaukom (Grüner Star)

Der „Grüne Star“ oder das „Glaukom“ bezeichnet eine Erkrankung, bei der es zu einer Schädigung der Sehnervenfasern am Augenhintergrund kommt. Folgende Ursachen sind nach bisherigem Kenntnisstand gefunden worden: Ein relativ hoher Augeninnendruck und eine fehlerhafte Steuerung der Sehnervendurchblutung können die Ursache sein.

Mehr erfahren

Altersbedingte Maculadegeneration

Ab dem 60. Lebensjahr und auch bei jüngeren Menschen, die z. B. eine hohe Kurzsichtigkeit haben, kann es zu einer Funktionsverschlechterung des Sehzentrums der Sehhaut am Augenhintergrund kommen. Nur in diesem zentralen Bereich, dem sog. „gelben Fleck“ (= Macula lutea) ist die Sehleistung des Auges so stark, dass kleinste Zeichen wie z. B. kleine Schrift erkannt werden können. Im Laufe eines langen Lebens müssen die Zellen dort eine große Stoffwechselleistung vollbringen.

Mehr erfahren

Kosmetische Lidstraffung

Bei einer kosmetischen Lidstraffung handelt es sich um die Entfernung eines Überschusses an Haut und Unterhautfettgewebe im Bereich der Augenlider. Muskel- und Bindegewebsschichten, die zur Sicherung der Lidfunktion unentbehrlich sind, werden dabei überhaupt nicht beeinträchtigt. Durch den Elastizitätsverlust der Haut im Bereich der Augenlider entsteht eine manchmal bis über die Wimpern überhängende Hautfalte. Eingelagerte Gewebsflüssigkeit führt zu einem Schweregefühl der Augenlider.

Mehr erfahren

Lidrandentzündung

Unter einer Lidrandentzündung (Blepharitis) versteht man eine chronisch verlaufende Entzündung der Lidränder. Sie führt zu einer Rötung der Lider mit Fremdkörpergefühl, Tränenfluss und Lichtempfindlichkeit. Ursache ist eine Störung der im Lidbereich mündenden Drüsen, die für die Produktion des fettigen Anteils des Tränenfilms verantwortlich sind. Sekret staut sich an und wird von Bakterien besiedelt. Dies führt zu Krustenbildung und manchmal sogar zur Entstehung eines Gerstenkorns.

Mehr erfahren

Das diabetische Auge

Was wir an Sinneseindrücken aufnehmen und wie wir unseren Alltag gestalten, geschieht zu 80 Prozent über unsere Augen. Doch Diabetes hat Auswirkungen auf den ganzen Köper – auch auf die Augen. Die frühen Veränderungen sind von Betroffenen selbst anfangs nicht zu bemerken, unsichtbar und schmerzlos. Deshalb ist es wichtig, Ihre Augen regelmäßig untersuchen zu lassen und erste Anzeichen einer Sehstörung ernst zu nehmen. Dann haben Sie gute Chancen, dass Sie sich auf Ihre Augen ein Leben lang verlassen können.

Mehr erfahren